Öffentlichkeitsbeteiligung:
Neugestaltung der Freiflächen rund um das Bethanien

 

 


_:: Aktuelles ::

_:: Veranstaltungen ::

_:: 1. Workshop ::

_:: 2. Workshop ::

_:: Kinder- &
_:: Jugendbeteiligung
::

_:: Eröffnung
_:: 1. Bauabschnitt ::

_:: Planungsverlauf ::

_:: Protokolle ::

_:: Pläne ::

_:: Links ::

 

_:: E-Mail ::

 

 

Aktuell

Rundgang am 9. Mai 2015 um 14 bis 16 Uhr.

Anlässlich des Tages der Städtebauförderung laden wir alle Interessierten zu einem Rundgang auf den Freiflächen am Bethanien ein. Bei dieser Begehung werden der Stadtrat Herr Panhoff, der beauftragte Landschaftsarchitekt Herr Schmidt-Seifert und weitere Expert*innen die Teilnehmer*innen zu den aktuellen und zu den geplanten Baumaßnahmen direkt vor Ort informieren und Fragen beantworten.

Begehung der Freiflächen rund um das Bethanien

Samstag den 09.05.2015, 14.00 bis 16.00 Uhr, Treffpunkt Haupteingang

Einladung download (589 kb)


Rundgang am 8. April 2014 ab 17 Uhr.

Wir werden am 8. April ab 17 Uhr einen Rundgang auf den Freiflächen am Bethanien organisieren. Bei dieser Begehung werden der Stadtrat Herr Panhoff, Frau Beyer (Fachbereich Grünflächen) und der beauftragte Landschaftsarchitekt Herr Schmidt-Seifert über den aktuellen Stand und zu den geplanten Baumaßnahmen informieren und Fragen beantworten.
Bitte merken Sie sich diesen Termin vor. Zeitnah werden wir Ihnen eine Einladung mailen.

Bethanien

Begehung der Freiflächen rund um das Bethanien
Dienstag den 08.04.2014, 17.00 bis 19.00 Uhr, Treffpunkt Haupteingang

Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Rundgang:

Herr Panhoff, Stadtrat für Umwelt, Verkehr, Grünflächen und Immobilienservice

Frau Beyer, Fachbereich Grünflächen

Herr Schmidt-Seifert, Landschaftsarchitekt   

Einladung download (589 kb)


 

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin, Abt. Planen, Bauen, Umwelt und Immobilienservice (PBUI), Tiefbau- und Landschaftsplanungsamt, Fachbereich Tiefbau

Informationen zu Baumaßnahmen am Mariannenplatz


Sehr geehrte Anwohnerinnen und Anwohner,
wir möchten Sie darüber informieren, dass im Zeitraum von 28.10.2013 bis
voraussichtlich Ende November 2013 Baumaßnahmen im Kreuzungsbereich
Mariannenplatz / Muskauer Straße stattfinden werden.
Zur Verbesserung der Fußgängerfreundlichkeit und der Schulwegsicherheit werden am Mariannenplatz und der Muskauer Straße Gehwegvorstreckungen gebaut. Die Stellplätze für PKW im Bereich der Treppenanlage Mariannenplatz werden dafür dauerhaft entfallen. Wir bitten um Ihr Verständnis für eventuelle Unannehmlichkeiten während der Baumaßnahmen.
Für Rückfragen und Erörterungen steht Ihnen Herrn Höpfner vom Planungsbüro FGS unter der Telefonnummer 390670-10 oder 0163 6072 462 gerne zur Verfügung.


Ihr Bezirksamt Friedrichshain – Kreuzberg

Infoblatt download (61 kb)

 


 

Begehung der Freiflächen rund um das Bethanien

 

Wir laden alle Interessierten zu einem Rundgang auf den Freiflächen am Bethanien ein. Bei dieser Begehung werden der Stadtrat Herr Panhoff, Frau Beyer vom Grünflächenamt und der beauftragte Landschaftsarchitekt Herr Schmidt-Seifert die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu den aktuellen und zu den geplanten Baumaßnahmen direkt vor Ort informieren und Fragen beantworten.

Begehung der Freiflächen rund um das Bethanien
Mittwoch den 22.05.2013, 17.00 bis 19.00 Uhr, Treffpunkt Haupteingang

Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Rundgang:

Herr Panhoff, Stadtrat für Umwelt, Verkehr, Grünflächen und Immobilienservice

Frau Beyer, Fachbereich Grünflächen

Herr Schmidt-Seifert, Landschaftsarchitekt   

Einladung download (265 kb)


 

Informationsblatt (Fachbereichs Grünflächen vom 19.07.2012) über die Landschaftsbauarbeiten auf der Freifläche Bethanien ab August 2012 mit Mitteln des Programms Städtebaulicher Denkmalschutz

Infobaltt download (667 kb)


Einweihung des Innenhofes am Bethanien

Der Innenhof des Bethanien wird feierlich eingeweiht. Dazu laden wir Sie herzlich ein.Es gibt ein kleines Fest mit Musik, Tanz, sportliche Einlagen, etc. von Akteuren aus der Nachbarschaft. Kaffee und Kuchen gibt es natürlich auch. An Infotischen können sich Interessierte über die Arbeit und die Angebote der teilnehmenden Einrichtungen informieren. Die bisherigen und kommenden Maßnahmen zu den Freiflächen am Bethanien können anhand der ausgestellten Pläne eingesehen und mit den Verantwortlichen diskutiert werden.

Einweihung des Innenhofes am Bethanien mit
Musik, Tanz, Theater und Sport

Freitag, den 30.03.2012

um 14.30 Uhr auf dem Rasen im Innenhof (Freiluftkino)

Grußworte:

Herr Dr. Schulz, Bezirksbürgermeister Friedrichshain-Kreuzberg

Herr Panhoff, Stadtrat für Umwelt, Verkehr, Grünflächen und Immobilienservice

Vorstellung der Pläne Herr Schmidt-Seifert, Beauftragter Landschaftsarchitekt   

Einladung download (166 kb)

Programm download (15 kb)


Treffen am 11.05.2011 um 18.00 Uhr zu den Grünflächen und zum Baumbestand vor dem Haupteingang


Öffentliche Gesprächsrunde am 04.05.2011 um 17.30 im Familinecafé (Adalbertstr. 23b) zum 4. Bauabschnitt der Freiflächen am Bethanien

Bei der Begehung und der anschließenden Diskussion am 01.04.2011 im Familiencafé wurden Fragen zum 4. Bauabschnitt der Freiflächen am Bethanien und zum Gesamtverfahren beantwortet und Anwohnerwünsche gesammelt. Erste Planungsvorstellungen sollen bei einer weiteren Gesprächsrunde präsentiert  und erörtert werden. Dazu laden wir Sie herzlich ein.

Einladung download (216 KB)


Sommerfest in Bethanien am Samstag den 28.05.2011 download (67 KB)


Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hat den vierten und letzten Bauabschnitt Freifläche Bethanien in die Planung des Programms Städtebaulicher Denkmalschutz, Programmjahr 2011 aufgenommen. Zur Orientierung erhalten Sie anbei einen groben Übersichtsplan mit den enthaltenen Flächen des 4. Bauabschnitts.

Die Planung möchte der Bezirk im Rahmen einer öffentlichen Bürgerbeteiligung auf genereller Grundlage des Masterplans des Büros Schmidt-Seifert aus dem Gutachterverfahren in 2008 und der zwischenzeitlich erfolgten Beteiligungen abstimmen.

Wir starten mit einer Begehung der bereits realisierten und noch umzusetzenden Bauabschnitte und wollen anschließend gemeinsam darüber diskutieren.

Einladung zum Rundgang und Diskussion am Freitag den 1.04.2011

Übersichtsplan der Bauabschnitte 1 bis 4 download (3,1 MB)


Vielleicht haben Sie es schon bemerkt oder gehört, auf dem Mariannenplatz, am Weg zwischen Hauptgebäude und dem Pestalozzi-Fröbel-Haus befindet sich eine öffentliche, unentgeltlich zu nutzende Toilette. Damit möchte der Bezirk für Sie als Nutzer des Mariannenplatzes und der Freifläche Bethanien die Aufenthaltsqualität in diesen wichtigen Grünanlagen erhöhen. Die Toilette wurde mit bezirklichen Mitteln wieder in Betrieb genommen und wird aus Mitteln des Grünflächenamtes regelmäßig gereinigt. Sollten Sie Probleme wahrnehmen, melden Sie diese Bitte an das Grünflächenamt unter der Telefonnummer 90298-8024


Neu: Broschüre "1. Zwischenbericht - Oktober 2008" Download der Druckvorlage


Was bisher geschah:
Die Planungen zur Neugestaltung der Freiflächen am Bethanien sind bereits weit fortgeschritten. Auf zwei Veranstaltungen im Frühjahr 2007 benannten Eigentümer, Mieter und Nutzer des Geländes ihre Anforderungen an die Freiflächen.

Das Bezirksamt beauftragte vier Planungsbüros mit der Erstellung von Entwürfen. Unter diesen wurde im Juli 2007 der Entwurf vom Büro Schmidt-Seifert ausgewählt. Mit der öffentlichen Präsentation der Pläne stieg auch das Interesse der Eigentümer, Mieter und Nutzer des Bethaniens sowie der Nachbarschaft.

Durch den ausgewählten Plan stehen bereits einige Komponenten wie die Führung der Hauptwege, die Sichtachsen und die beabsichtigte "Öffnung" des Geländes fest.
Weitere Wünsche und Anregungen wurden im Herbst 2007 von den Eigentümern, Mietern und Nutzern des Bethaniens in Gesprächen mit der Sanierungsverwaltungsstelle und Stattbau formuliert.

Seit März 2008:
Im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung wird die Gestaltung der Freiflächen in Bezug auf ihre Nutzung diskutiert. Die Öffentlichkeitsbeteiligung setzt an einem Punkt an, an dem der ‚Grobentwurf' für die Neugestaltung bereits abgestimmt ist; im Mittelpunkt soll die konkrete ‚Nutzung' des Gebietes stehen.

Nachdem in der bisherigen Planungsphase vor allem die Eigentümer, Mieter und Nutzer des Bethaniens in den Planungsprozess eingebunden wurden, sollen im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung auch die Anwohner eingebunden werden, die bisher nur punktuell an Informationsveranstaltungen teilnehmen konnten.

Das Verfahren zur Öffentlichkeitsbeteiligung ist so angelegt, dass die Anwohner jederzeit die Möglichkeit haben, sich einzubringen. Hierzu sind auf dieser Website alle Informationen über den bisherigen Planungsverlauf und die bereits erarbeiteten Teilergebnisse zusammengetragen.

Workshops
In den Workshops wird die Gestaltung der einzelnen Planungsabschnitte vertieft. Hierbei müssen auch Maßnahmen berücksichtigt werden, die für alle Planungsabschnitte eine übergeordnete Bedeutung haben.

Ein Workshop ist keine unverbindliche "Ideensammlung" - er ist Teil eines Prozesses, der gemeinsam mit den Eigentümern und Nutzern des Bethaniens bereits im Frühjahr 2007 begonnen wurde. Daher ist es wichtig, die neu hinzukommenden TeilnehmerInnen über den bisherigen Verlauf zu informieren und die bereits auf bisherigen Veranstaltungen erarbeiteten Teilergebnisse nachzuhalten.

Die Workshops beginnen mit einer gemeinsamen Begehung des Geländes. Die Begehung der Planungsabschnitte soll allen Beteiligten das Gebiet näher bringen.
Anschließend soll den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein kurzer Überblick über den bisherigen Verlauf und der "Fahrplan" für die Öffentlichkeitsbeteiligung zu den Freiflächen am Bethanien vorgestellt werden.

Die Ergebnisse des Workshops werden zwischen der Sanierungsverwaltungsstelle, Stattbau, dem Büro Schmidt-Seifert und dem Stadtteilausschuß Kreuzberg e.V. beraten und in dem nachfolgenden Workshop bzw. der Abschlußveranstaltung vorgestellt.

Oktober 2009: Einweihung des ersten Bauabschnittes

Ab September 2008 wurden in mehreren Bauabschnitten die Freiflächen des Bethanien neu gestaltet. Ziel der Umgestaltung war es, die Grünflächen wieder für alle Anwohnerinnen und Anwohner attraktiver und einladender zu gestalten. Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir mit den Anwonerinnen und Anwohnern gemeinsam die Planung erörtern und die Wünsche für die Gestaltung der Flächen diskutiert. Grundlage ist die in 2007 abgestimmte Grob-Planung für die gesamte Fläche.

Auf zwei Workshop im Frühjahr 2008 haben wir zahlreiche Anregungen und Wünsche gesammelt und Ideen, Angebote und Möglichkeiten für Ihr Engagement im weiteren Planungs- und Baugeschehen diskutiert.

Mit der Fertigstellung des ersten Bauabschnittes wurde dieser gemeinsame Planungsprozess sicht- und erlebbar.